HUF Haus

Neuer Mitspieler in der IT

Grüner DC-ITSafe für HUF HAUS

Mit dem Namen HUF verbinden sich Anspruch und Verpflichtung einer Familie, die das Unternehmen nun bereits in der dritten Generation führt und prägt. Auf die wirtschaftliche Solidität und Stabilität wird dabei ebenso Wert gelegt, wie auf Kontinuität in der Übernahme von Verantwortung durch Führungskräfte und Mitarbeiter.

Die Experten der HUF Firmengruppe wickeln dabei jeden Schritt der Bauphase sorgsam ab und sind mit den speziellen Anforderungen der Fachwerkarchitektur bestens vertraut. Im Zuge der Digitalisierung stieg die Anforderung sowie die Priorität der IT-Infrastruktur im Familienunternehmen aus dem Westerwald und somit auch die Wichtigkeit der zu schützenden Daten. Neben Themen wie Backup, Firewall und Datenverfügbarkeit spielen auch Klimatisierung, Brandschutz und physischer Zugriffsschutz eine immer größere Rolle.

Um den aktuellen IT-Sicherheits-, Daten- sowie Brandschutzbestimmungen gerecht zu werden, entschied sich die Geschäftsleitung von HUF HAUS daher für eine neue und zukunftssichere Lösung. Die ersten Berührungspunkte mit den Produkten der DataCenterGroup habe es bereits im Jahre 2014 auf der Cebit gegeben, erinnern sich IT-Leiter Thomas Ehmann und sein Mitarbeiter Denny Langos an den Besuch in Hannover zurück. Diese Begegnung ebnete den Weg für die letztendliche Kaufentscheidung. 

Nicht nur das Produkt, sondern auch die beiden Firmenmentalitäten harmonierten perfekt miteinander. Bereits nach den ersten Gesprächen waren auch die IT-Verantwortlichen überzeugt. Durch die unkomplizierte und transparente Beratungsleistung des Vertriebs fühlte man sich bestens aufgehoben.

Durch Virtualisierung wurde die Anzahl der Serverschränke von fünf auf einen einzigen reduziert. Diesen hieß es gut überlegt zu zentralisieren. Gemeinsam mit der DataCenterGroup wurde dann eine optimale Lösung für die Systeme definiert: Der DC-ITSafe.

"Neben den offensichtlichen Merkmalen wie Klimatisierung, Brand- und Zugriffsschutz, haben uns die Monitoring- sowie die USV-Lösung überzeugt" (Thomas Ehmann, IT-Leiter)

 

"Neben den offensichtlichen Merkmalen wie Klimatisierung, Brand- und Zugriffsschutz, haben uns die Monitoring- sowie die USV-Lösung überzeugt. Außerdem wurde der Safe natürlich im typischen HUF grün lackiert. Die Unterbringung der USV-Akkus wurde genial gelöst. Dies konnten wir bisher noch bei keinem anderen Anbieter feststellen“, fährt der IT-Leiter fort.

Da der neue Standort für die Server ebenerdig erreichbar und gut zugänglich ist, mussten keine Besonderheiten beachtet werden. Vom Handschlag bis zur Umsetzung vergingen etwa acht Wochen. Die Umsetzung verlief reibungslos, resümiert Ehmann. Neben dem Safe liegt auch die Wartung in Händen der DCG. „Uns war es wichtig, alles aus einer Hand zu erhalten“, betont der IT-Leiter.

Ehmann zieht ein positives Fazit: „Zum einen ist der Kern der IT nun gegen die meisten physischen Störfälle gesichert, zum anderen ist nun alles zentral direkt neben dem IT-Büro untergebracht, ohne dass jemand beispielsweise durch Geräuschentwicklung gestört wird.“

DATEN UND FAKTEN

VERTRIEB: Florian Hammer
PROJEKTLEITUNG: Johann Pflüger

 

Phone +49 2741 9321-0

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen